Zusatzausbildungen

Über das Studium der katholischen Theologie und die pastorale Ausbildung in der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres sowie über Diakonats- und Kaplanszeit in der Erzdiözese Freiburg hinaus konnte ich einige für meine Tätigkeit zentrale Zusatzausbildungen absolvieren, die ich im Folgenden kurz schildern möchte:

Yogalehrerausbildung, Yogaschule Heinz Grill, 2 Jahre
Exerzitienleiterausbildung, Franz Jalics/Haus Gries, 6 Monate
Meditationsleiterausbildung, Geistl. Zentrum Erzdz. Freiburg, Jahre
Kurs Geistl. Begleitung. Günter Niehüser/JKI, 2 Jahre


Yogalehrerausbildung


1991 bis 1993 begleitend zum Studium Yogalehrerausbildung in der Yogaschule von Heinz Grill mit anschließender theologischer Vertiefung im Rahmen der Diplomarbeit in kath. Theologie unter Prof. A. Khoury, Münster.

Umfang: Über 2 Jahre (480 Stunden)
parallel zum Studium mit abschließendem
4-wöchigen Intensivblock


Schwerpunkte:
Grundlagen in Anatomie und Physiologie
Stoffwechsel und Ernährungskunde
Psychosomatische Zusammenhänge
Didaktik und Methodik des Yogalehrens
Erstellung und Ausführung von Übungsprogrammen
Gefahren und Grenzen des Übens
Intensive Schulung in Asanas, Atemübungen, Entspannung und Meditation
Philosophische Hintergründe


Exerzitienleiterausbildung


6-monatiger Intensivblock vor Ort im Haus Gries, dem Exerzitienhaus von Franz Jalics SJ.
„Komm und sieh – learning by doing“ möchte ich die Methode dieser Ausbildung nennen,
die, nicht zuletzt durch den dauernden Kontakt mit Franz Jalics, einen besonders nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen hat für meinen eigenen geistlichen Weg und für meine Praxis von Geistlicher Begleitung dem Begleiten von Exerzitien.




Meditationsleiterausbildung


Diese berufsbegleitende Weiterbildung fand statt im Auftrag der Erzdiözese Freiburg im Geistlichen Zentrum Sasbach in den Jahren 2000 bis 2001.



Umfang: 4 Lernwochen und 7 Wochenenden
Inhalte: Grundlagen christlicher Meditation anthropologisch, psychologisch, bilbisch Anleitung und Begleitung von Gruppen und Einzelnen Prozesse wahrnehmen, deuten, begleiten Einübung verschiedener Formen der Meditation Schrift-, Bild-, Symbol-, Schweige-, Tanzmeditation u.a.


Kurs Geistliche Begleitung


Eine sehr umfassende weitere Vertiefung meiner bisherigen Erfahrungen bildet der Kurs Geistliche Begleitung des Josef-Kentenich-Instituts (JKI) in 10 Einheiten von jeweils Sonntag Abend bis Donnerstag früh.
Grundlage des Kurses war eine ganzheitliche Arbeitsweise, orientiert am Erwachsenenlernen, das an der eigenen Erfahrung ansetzt und im Lernprozess den ganzen Menschen anspricht. Theorieeinheiten vermittelten Fundierung und Hintergrundwissen und boten eine Einordnung in wissenschaftliche Zusammenhänge.



























Aufbauausbildung Exerzitien begleiten


Ausgeschrieben vom Institut der Orden 2010-2012.
Leitung: P. Peter Köster SJ und Sr. Michaele Rohde FBMVA.
Weitere Referenten waren: Margarete Schneider und Prof. Christoph Jakobs.
Inhalt und methodische Gestaltung der insgesamt 11 Ausbildungswochen orientierten sich am Aufbau, der Dynamik und den Übungselementen der ignatianischen Exerzitien. Besondere Schwerpunkte bildeten hierbei eine biblische Woche, die Teilnahme an 30-tägigen Exerzitien und deren Reflexion, selbständige Erarbeitung und Durchführung von Einzelexerzitien sowie die Vertiefung der Themen Leibarbeit und psychologische Grundlagen.